So, 19. November 2017

Air 2 und mini 3

16.10.2014 08:35

Apple verrät versehentlich Details zu neuen iPads

Panne bei Apple: Der kalifornische Konzern hat versehentlich vorzeitig Details über seine neuen iPads preisgegeben. Am Mittwochabend – und somit einen Tag früher als geplant – veröffentlichte der Konzern in iTunes ein Benutzerhandbuch für iOS 8.1, aus dem die Namen der Tablets sowie einige technische Details hervorgehen.

Dem Handbuch zufolge, welches die Website "9to5mac" entdeckte, werden die Geräte iPad Air 2 und iPad mini 3 heißen und praktisch so aussehen wie ihre Vorgänger. Wie erwartet werden beide Modelle mit dem seit dem iPhone 5S bekannten Fingerabdruck-Sensor ausgerüstet sein. Vom iPhone entlehnt wird zudem der sogenannte Burst-Modus – eine Serienbildfunktion für die Kamera.

Der Website nach ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple am Donnerstagabend mit der Vorstellung der neuen iPads auch die iOS-Version 8.1 veröffentlichen oder zumindest ankündigen wird. Die neue Version des mobilen Betriebssystems soll den NFC-Bezahldienst Apple Pay unterstützen, über den Nutzer per Fingerabdruck an entsprechenden Kassen Zahlungen tätigen können.

Weitere Informationen zur technischen Ausstattung der neuen iPads bleibt das zwischenzeitlich wieder von iTunes entfernte Handbuch schuldig. Vermutet wird, dass Apple einen schnelleren Prozessor als in den iPhone-6-Modellen namens A8X sowie zwei statt einem Gigabyte RAM verbauen wird. Die Apple-Präsentation beginnt am Donnerstag um 19 Uhr europäischer Zeit.

Der Konzern dürfte bei der Veranstaltung auch eine neue Version des Schreibtisch-Computers iMac mit einem verbesserten Bildschirm präsentieren. Außerdem erwarten Experten die Freigabe des neuen Macintosh-Betriebssystems OS X Yosemite.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden