Di, 21. November 2017

Trotz Eliminierung

16.10.2014 06:43

Jukic überzeugt: „Schwimme in Rio für Österreich!“

Dinko Jukic will trotz der gestrichenen Förderung für Rio 2016 weiter kämpfen und in Brasilien eine Olympia-Medaille für Österreich holen. Dies kündigte der 25-jährige Schwimmer am Mittwochabend in einem Interview an.

"Für die Entscheidung an und für sich habe ich vollstes Verständnis, weil das den Richtlinien entspricht und weil das die einzig logische Konsequenz war", meinte Jukic zur Streichung seiner Fördergelder. "Wofür ich kein Verständnis habe, ist einfach die Art und Weise, wie man diese Richtlinien verfasst hat", übte der Olympia-Vierte von London 2012 jedoch gleichzeitig Kritik.

Trotzdem lasse er sich nicht von seinem Weg abbringen. "Ich werde 2016 für Österreich bei den Olympischen Spielen schwimmen. Ich werde sicherlich im Finale einen verdammten Kampf liefern, um dort eine Medaille zu erreichen", betonte Jukic.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden