Mo, 20. November 2017

Seit Dienstag

15.10.2014 11:12

Heidi Klum ist jetzt offiziell von Seal geschieden

Jetzt ist es offiziell! Heidi Klum und Seal sind seit Dienstag geschiedene Leute. Bereits im April 2012 hatte die 41-Jährige die Scheidung vom Sänger eingereicht, doch erst jetzt wurde diese rechtskräftig.

Wie erst jetzt bekannt wurde, war es am Dienstag so weit: Heidi Klum und Seal wurden offiziell geschieden. Klums Vater Günther berichtet dazu der "BamS": "Ja, der Termin war, aber ich habe die Papiere noch nicht gesehen."

Trotz Scheidung gebe es aber kein böses Blut zwischen den Ex-Eheleuten, wie Günther Klum weiter erzählt. "Heidi und Seal haben sich freundschaftlich wiedergefunden, die letzten Bilder sagen doch alles. Im Interesse der Kinder ist das den Umständen entsprechend vernünftig von beiden Seiten abgewickelt worden. Die Kinder stehen für beide absolut im Vordergrund und deren Interessen hatten und haben Vorrang."

Klum und Seal haben mit Lou (5), Johan (7) und Henry (9) drei gemeinsame Kinder. Leni (10), die aus der Beziehung des Models mit Formel-1-Chef Flavio Briatore stammt, wurde vom Sänger während der siebenjährigen Ehe adoptiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden