So, 20. Mai 2018

Kurz und heftig

15.10.2014 11:27

HIIT: Schnell schlank mit Hochintensiv-Training

Vier Buchstaben, HIIT, umschreiben einen neuen Fitness-Trend, der derzeit in Europa immer mehr Anhänger findet. Die Abkürzung steht für High Intensity Intervall Training, also Hoch-Intensitäts-Intervall-Training. Wie der Name schon vermuten lässt, wird hierbei in kurzen Intervallen mit hoher Intensität trainiert - kurz und heftig sozusagen.

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass sich Fitness-Ziele wie Fettverbrennung und Muskelaufbau mit HIIT viel effizienter erreichen lassen als mit herkömmlichen Methoden. So haben beispielsweise die Teilnehmer einer australischen Studie in 15 Wochen mit dieser Trainingsform deutlich mehr Bauchfett verloren und ihren BMI signifikanter gesenkt als die Kontrollgruppe, die herkömmliches Ausdauertrainings absolvierte.

Ein weiterer Pluspunkt: Der Zeitaufwand für HIIT ist sehr gering. Schon 30 Minuten zwei- bis dreimal pro Woche reichen aus, um schnell Erfolge zu sehen. Das lässt sich auch in einen vollen Terminkalender integrieren.

Bei den Trainings wird zum Beispiel mit Kettlebells oder dicken Seilen 30 bis 45 Sekunden lang intensiv trainiert und dann kurz pausiert. Der Effekt dieses Intervall-Trainings ist enorm: Der Stoffwechsel wird deutlich stärker angekurbelt als bei einem gleichmäßigen weniger intensiven Workout von gleicher oder sogar längerer Dauer. Man verbrennt also mehr Kalorien, und das auch noch bis zu 48 Stunden nach der Sporteinheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden