Mo, 20. November 2017

Ortet „Vergeltung“

14.10.2014 17:10

Ex-ÖVP-Ministerin Kdolsky verteidigt Strasser

Zu hartes OGH-Urteil für Ernst Strasser? Ex-ÖVP-Kollegin Andrea Kdolsky hat am Dienstag via Facebook den zu drei Jahren Haft Verurteilten verteidigt. Die ehemalige Gesundheitsministerin kritisierte den Urteilsspruch vom Montag und ortete eine "politische Vergeltung".

"Das Problem ist für mich das Strafmaß, denn solange Kinderschänder 6 Monate bekommen und sofort zur besonderen Ängstigung ihrer Opfer Fußfessel beantragen können, halte ich das Geplänkel, das starke Züge politischer Vergeltung in sich trägt, für entbehrlich!", hieß es in einem von Kdolsky verfassten Posting auf Facebook.

"Jetzt sind wir wieder dort, dass nicht Faktenlage, sondern Sympathie entscheidet - traurig (vielleicht sollten wir in alle Positionen Models nehmen - die sind attraktiv, können je nach Bedarf ihren Gesichtsausdruck ändern und machen, was man ihnen sagt) - Armes Österreich!", so die ehemalige Ministerin weiter, die offenbar nicht verstehen möchte, was Strasser tatsächlich falsch gemacht hat - zumal das "österreichische Parlament fast ausschließlich aus Lobbyisten" bestehe.

Strafrechtsexperte findet Strasser-Urteil zu hart
Bereits am Montagabend hatte sich mit Klaus Schwaighofer auch ein Strafrechtsexperte zur Causa geäußert und das OGH-Urteil als "etwas überzogen" bezeichnet. Immerhin habe es fast nur Milderungsgründe gegeben, etwa den ordentlichen Lebenswandel des ehemaligen Innenministers, die Unbescholtenheit oder dass niemand zu Schaden gekommen sei. Vor diesem Hintergrund seien die drei Jahre außerordentlich hoch, sagte Schwaighofer in der ORF-"ZiB 2".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden