So, 19. November 2017

„Hat Nokia gekillt“

14.10.2014 11:46

Triple-A-Verlust: Finnland gibt Apple die Schuld

Nachdem Finnland von der Rating-Agentur Standard & Poor's vor wenigen Tagen von der höchsten Bonitätsstufe AAA auf die zweithöchste Stufe AA+ herabgestuft wurde, hat Regierungs-Chef Alexander Stubb einen Schuldigen identifiziert. Im Gespräch mit einem US-Fernsehsender gibt er Apple die Schuld am Abstieg der finnischen Wirtschaft.

"So paradox es klingen mag, aber ich denke, man kann schon sagen, dass das iPhone Nokia gekillt hat und das iPad die finnische Papierindustrie", so Stubb im Gespräch mit dem TV-Sender CNBC. Die Wirtschaft seines Landes wurde in den vergangenen Jahren schwer gebeutelt – einerseits durch den Abstieg des Handy-Giganten Nokia, andererseits durch die zurückgehende Papiernachfrage.

Tablets und E-Book-Reader ersetzen Papier
Finnland ist einem "Golem"-Bericht zufolge der Hauptstandort der europäischen Papierindustrie. Und die ist seit Jahren mit zunehmender Konkurrenz durch E-Book-Reader und Tablets konfrontiert, die für viele Menschen immer öfter Bücher, Magazine und Zeitungen ersetzen.

Immerhin: Laut Stubb gibt es Hoffnung. Wenn die üppigen finnischen Wälder nicht für die Papiererzeugung genutzt werden können, dann laut Stubb vielleicht stattdessen für Bio-Energie und andere Dinge. Außerdem wurde Nokia durch den Kauf der Handysparte von Microsoft zwar gespalten, die Netzwerk- und Karten-Sparte sei jedoch weiterhin finnisch. Die schwierigen Zeiten in Finnland könne man auch als Nährboden für Innovation sehen, hofft der Regierungschef.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden