Fr, 20. Oktober 2017

Sexy Beweisfoto

14.10.2014 06:00

Kelly Osbourne: Vom Pummelchen zum heißen Feger

Kelly Osbourne zeigt jetzt allen, was sie hat - beziehungsweise, was sie verloren hat. Denn einst machte die Tochter von Ozzy Osbourne mit den Kilos, die sie zu viel auf den Rippen hat, Schlagzeilen. Die Pummelchen-Zeiten sind jetzt aber eindeutig vorbei, wie sie mit einem sexy Bikinifoto unter Beweis stellt.

Rund 30 Kilo hat Kelly Osbourne in den letzten Jahren abgespeckt. Mittlerweile fühlt sich die Tochter vom "Prince of Darkness" auch endlich wohl in ihrem Körper - und will das auch allen zeigen.

Auf Instagram postete die 29-Jährige deshalb jetzt auch ein Foto, das sie beim Sonnen im knappen Zweiteiler zeigt. "Dieses Foto ist so gut für mein Selbstbewusstsein", schreibt Kelly dazu. "Sch*** drauf, ich sehe gut aus!"

Entstanden ist der Schnappschuss übrigens in Australien auf einer Jacht eines Freundes der Moderatorin. In Down Under soll Kelly, die mit der verstorbenen Joan Rivers die TV-Show "Fashion Police" im moderierte, bald als Gastjurorin bei "Australia's Next Topmodel" auftreten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).