Di, 21. November 2017

In Gasthaus gestellt

13.10.2014 14:53

Räuber überfiel Bank mit Messer: 12 Jahre Haft

Zwölf Jahre Haft lautet das Urteil für einen 45-jährigen Mann, der Ende August in der niederösterreichischen Gemeinde Krumbach eine Bank überfallen hatte. Der Angeklagte hatte im Rekordtempo von nur wenigen Minuten die Raika-Filiale ausgeraubt, weil ihm zuvor sein Bankberater einen Kredit verwehrt hatte. Ebenso rekordverdächtig war damals allerdings auch die Verhaftung des 45-Jährigen: Nur knapp eine Stunde nach dem Coup stürmte die Cobra das Wirtshaus, in dem der Täter untergetaucht war, und überrumpelte ihn an der Theke. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Der gebürtige Oberösterreicher hatte am 22. August die Filiale mit einem Springmesser überfallen und dabei reiche Beute - knapp 33.000 Euro - gemacht. Jedoch hatte der Angeklagte den Fehler begangen, unmaskiert die Filiale betreten zu haben, lediglich die Kapuze seines Pullis hatte er über den Kopf gezogen.

Eine Ferialpraktikantin konnte sich damals die Fluchtrichtung des Täters sowie das Kennzeichen des Fluchtautos merken, weshalb die Beamten des Sondereinsatzkommandos Cobra dem Mann rasch auf die Schliche kommen und ihn nur eine Stunde nach der Tat in einem Gasthaus festnehmen konnten. Dort hatte sich der 45-Jährige gerade seelenruhig einen "Spritzer" genehmigt.

Das hohe Ausmaß seiner Strafe erklärt sich unter anderem auch aus 25 Vorstrafen, die der Angeklagte aufweisen kann. Der Mann nahm das Urteil an, die Staatsanwaltschaft gab keine Erklärung ab.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden