Mo, 21. Mai 2018

Polizei ermittelt

13.10.2014 11:34

Unbekannte schnitten Pferden Schweife ab

Ein nicht alltäglicher Vorfall beschäftigt derzeit die Polizei im Burgenland: In Wiesfleck im Bezirk Oberwart haben Unbekannte drei Pferden die Schweife abgeschnitten. Die Täter, die in der Nacht auf Sonntag am Werk waren, benutzten dabei eine scharfe Klinge, möglicherweise ein Stanleymesser.

Bei den Pferden handelt es sich um einen Haflingerwallach sowie eine dunkelbraune und eine schwarze Norikerstute. Den Tieren, die sich auf dem drei Hektar großen Areal befanden, wurde der rund einen Meter lange Schweif etwa zehn Zentimeter unter der Schweifwurzel abgetrennt. Die Pferde blieben dabei unverletzt, sagte ein Polizeisprecher.

Um auf das Gelände zu gelangen, drückten die Täter den Maschendrahtzaun nieder. Sie dürften zwischen 23 Uhr und 6.30 Uhr zugeschlagen haben. Aus welchem Grund die Tat verübt wurde, ist noch völlig unklar.

Die Polizei ersucht um Hinweise bzw. Meldungen zu ähnlich gelagerten Fällen an die Polizeiinspektion Pinkafeld unter der Telefonnummer 059/133-1251.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).