So, 17. Dezember 2017

Geduld gefragt

12.10.2014 16:14

NÖ: Papagei "Laura" hielt Florianis auf Trab

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz hat die Feuerwehr im niederösterreichischen Baden am Samstagabend ausrücken müssen: Papagei-Dame "Laura" war ihrem Besitzer entwischt und hatte es sich in luftiger Höhe im Stiegenhaus des Wohnblocks gemütlich gemacht.

Ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und schon war's passiert: Das eineinhalbjährige Papageien-Weibchen Laura erspähte die offene Wohnungstüre und ergriff sofort die Gelegenheit zur Flucht. Alle Lockversuche des Besitzers den frechen Vogel zurück in die Wohnung zu locken schlugen leider fehl. Und so wurde die Feuerwehr zur Hilfe gerufen.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte saß Laura im letzten Stock des Stiegenhauses. Neugierig verfolgte sie aus luftiger Höhe das Geschehen: Die Feuerwehrleute platzierten eine Teleskopleiter in der Nähe des Tieres und versuchten so, es einzufangen.

Laura überglücklichem Besitzer übergeben
Doch einfach machte es die Papageien-Dame den Helfern nicht. Immer wieder zog sie über den Köpfen der Feuerwehrleute Runden, wechselte mehrmals ihren Platz und hielt die Florianis so auf Trab. Nach zahlreichen vergeblichen Versuchen gelang es den Einsatzkräften dann endlich, Laura einzufangen und das Tier dem erleichterten und überglücklichen Besitzer zu übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).