Di, 21. November 2017

Dealer ausgeforscht

12.10.2014 12:32

Stmk: 50 Hanfpflanzen auf Misthaufen entdeckt

In Grambach südöstlich von Graz ist der Beweis erbracht worden, dass ein Misthaufen nicht nur Fliegen, sondern auch Menschen anlockt. Im konkreten Fall geschah das aber nur deshalb, weil irgendjemand 50 Hanfpflanzen gesetzt hatte. Zehn Personen entdeckten die Plantage und ernteten sie ab, ein 21-Jähriger dealte.

Durch einen vertraulichen Hinweis erfuhr die Polizei in Raaba von dem auf einer Wiese aufgeschütteten, riesigen Misthaufen, auf dem Unbekannte ohne Wissen des Besitzers Hanfpflanzen gesetzt hatten. "Wir haben die Örtlichkeit beobachtet", berichtet der Polizeibeamte Horst Kölly, "schließlich wollten wir wissen, wer da alles zur Ernte kommt."

21-Jähriger dealte mit "Misthaufen-Kraut"
So stießen die Beamten auf eine 19-Jährige und neun Männer im Alter von 20 bis 40 Jahren, die sich unabhängig voneinander am Mistkaufen bedient hatten. Kölly: "Die meisten von ihnen sind offenbar nur Konsumenten. Ein 21 Jahre alter Arbeiter hingegen ist verdächtig, mit Marihuana gedealt zu haben. Er hat den Verkauf von 300 Gramm zugegeben."

Die Verdächtigen kamen bei jedem Wetter. Nach intensiven Regenfällen - davon gab's heuer bekanntlich viele - nahmen sie es in Kauf, knöcheltief durch die verschlammte Wiese zu stapfen. Bei den weiteren polizeilichen Erhebungen - das mittelhochdeutsche Wort für Heuernte gab der Operation den Beinamen "Grummet" - stellten die Fahnder vier Kilo getrocknetes Cannabiskraut im Verkaufswert von 40.000 Euro sicher. Die Beschuldigten haben ein volles Geständnis abgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden