Mo, 21. Mai 2018

Star angeschlagen

09.10.2014 15:19

Schweden wohl ohne Ibrahimovic gegen Russland

Der angeschlagene Stürmer Zlatan Ibrahimovic steht nicht in der Startformation der schwedischen Nationalmannschaft für das EM-Qualifikationsspiel am Donnerstagabend um 20.45 Uhr in Solna gegen Russland. Der Kapitän von Österreichs Gruppengegner laboriert noch immer an einer Fersenverletzung.

Seinen Platz im Angriff übernimmt Ola Toivonen von Rennes, gab der schwedische Verband (SvFF) via Twitter bekannt. Die Verletzung hat Ibrahimovic schon in den jüngsten vier Ligaspielen für Paris St. Germain zum Zuschauen gezwungen. Teamchef Erik Hamren hält sich jedoch die Option offen, seinen Star einzuwechseln, berichtete die schwedische Nachrichtenagentur TT.

Schweden hofft gegen Russland, den derzeitigen Tabellenführer der Gruppe G, auf den ersten Sieg in der laufenden Qualifikation. Zum Auftakt hatten sich Hamrens Team und Österreich in Wien 1:1 getrennt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden