Fr, 24. November 2017

Alles neu bei Gregor

09.10.2014 09:03

„Schlieri“ brennt wieder - Superadler greift an

Nach der riesigen Enttäuschung bei Olympia in Sotschi hat sich der Tiroler Superadler Gregor Schlierenzauer für den kommenden WM-Winter komplett neu aufgestellt.

Knapp acht Monate nach den Olympischen Spielen ist eine schöpferische Pause für den Tiroler kein Thema. Ganz im Gegenteil. "Schlieri" brennt unter Neo-Trainer Heinz Kuttin wieder voller Tatendrang. "Das Springen macht mir einfach wieder großen Spaß", blickt Gregor auf den vielleicht intensivsten Sommer seiner Karriere zurück. Er gönnte sich fast keinen Urlaub, um bei allen Kursen dabei zu sein. Und er machte wieder fleißig im Sommer-Grand-Prix mit: "Weil Wettkämpfe noch immer das beste Training sind. Ich wollte auch sehen, was die anderen Teams auf dem Materialsektor machen."

Aggressiveres System
Neue Anzüge, neue Stiefel und neue Skier sind am Anfang einer Saison eine obligatorische Angelegenheit. Der 24-Jährige hat sich aber tatsächlich neu aufgestellt: "Nach mehreren Jahren verwende ich jetzt eine andere Bindung. Das System ist viel aggressiver."

"Der Weg passt"
Mittlerweile hat sich der Gefühlsmensch an das veränderte Set-up gewöhnt. Es gelingen ihm wieder echte "Schlierenzauber"-Sprünge. Wie zuletzt in Klingenthal, als er sich vom 25. noch auf den 8. Platz katapultierte: "Unterm Strich passt der Weg. Es hapert nur noch mit der Konstanz", will Gregor bis zum Weltcupstart an den letzten Schrauben drehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden