Mi, 23. Mai 2018

Insel in Planung

09.10.2014 08:25

Venedig: "Schutzwall" gegen Kreuzfahrtschiffe?

Venedig macht gegen Kreuzfahrtschiffe mobil: Weil sie die Umwelt bedrohen und eine Gefahr im ohnehin regen Schiffsverkehr in den Kanälen darstellen, möchte man die Kreuzfahrtriesen durch den Bau eines Schutzwalls von der italienischen Lagunenstadt fernhalten.

Die Zeitung "La Stampa" zitiert den ehemaligen stellvertretenden Bürgermeister Cesare De Piccoli mit den Worten: "Man muss den Kreuzfahrtschiffen von vornherein die Einfahrt in die Lagune verwehren." Dazu solle vor der Stadt eine künstliche Insel gebaut werden, mit einem neuen Terminal, an dem bis zu fünf Kreuzfahrtschiffe gleichzeitig "parken" können. Von dort sollen die Passagiere mit Schnellbooten ins Zentrum gebracht werden.

"Venis Cruise 2.0" heißt das Projekt, für das ein Ingenieurbüro bereits konkrete Pläne vorgelegt hat. 128 Millionen Euro soll der Bau der künstlichen Insel kosten und könnte innerhalb von zwei Jahren realisiert werden.

"Es wäre die logischste Lösung", so Renato Bodi, ein Sprecher des zuständigen Ingenieurbüros Duferco, gegenüber dem britischen "Telegraph". "Es würde die großen Kreuzfahrtschiffe aus der Lagune von Venedig verbannen und es den Passagieren trotzdem erlauben, die wundervolle Ankunft zu Wasser zu erleben." Dem Unternehmen zufolge haben bereits sowohl Politiker als auch Umweltexperten ihre Unterstützung für das Projekt signalisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden