Do, 23. November 2017

Abgang von FPÖ

08.10.2014 10:09

Rosegg: Blaue Gemeinderätin wechselt zu den Grünen

Fünf Monate vor den Gemeinderatswahlen befindet sich die Kärntner FPÖ in Turbulenzen. Nachdem bereits Klagenfurts blauer Vizebürgermeister Albert Gunzer den Machtkampf gegen seinen Parteikollegen Christian Scheider verloren hat und bis 17. Oktober alle seine politischen Ämter niederlegen wird, herrscht nun auch in der Gemeinde Rosegg helle Aufregung: FPÖ-Gemeinderätin Theresia Kleinberger verlässt ihre Partei und kandidiert stattdessen ausgerechnet für die Grünen.

Kleinberger verkündete ihren außergewöhnlichen Wechsel bei der jüngsten Gemeinderatssitzung. Bei den am 1. März 2015 stattfindenden Kommunalwahlen wird sie für die Rosegger Grünen ins Rennen gehen.

Harald Fasser, der Bezirkssprecher der Grünen, hat einen entsprechenden Bericht der "Kleinen Zeitung" bereits bestätigt. Fasser betonte, er habe sich in langen Gesprächen von Kleinbergers politischen Ansichten überzeugt.

Blauer Wirbel auch in Poggersdorf
Wirbel gibt es neben Rosegg und Klagenfurt auch in der Gemeinde Poggersdorf, wo die örtliche FPÖ gleich gar nicht mehr antreten wird, denn dort sind alle drei Mandatare aus der FPÖ ausgetreten. "Sie fungieren jetzt als Namensliste, mit der sie auch bei der Wahl antreten wollen", hieß es aus Poggersdorf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden