Do, 19. Oktober 2017

Für sechs Monate

08.10.2014 07:59

Miley Cyrus‘ obdachloser Freund im Gefängnis

Miley Cyrus' obdachloser Freund muss für sechs Monate ins Gefängnis. Jesse Helt, der für die Sängerin eine Trophäe bei den MTV Video Music Awards Ende August entgegennehmen durfte, wurde am Dienstag nach einer Gerichtsanhörung in Oregon von Polizisten in Handschellen abgeführt, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte.

Kurz nachdem öffentlich bekannt geworden war, dass ein Haftbefehl gegen den 22-Jährigen vorliegt, der bis ins Jahr 2011 zurückreicht, stellte er sich der Polizei. Ursprünglich war er 2010 für eine Reihe "krimineller Aktivitäten" verklagt worden. Unter anderem verstieß er durch seinen Trip nach Kalifornien, wo die VMAs stattfanden, gegen seine Auflagen.

Bei der Preisverleihung hielt Helt eine bewegende Rede über Jugendobdachlosigkeit: "Ich nehme diesen Award für die 1,6 Millionen obdachlosen Jugendlichen in den Vereinigten Staaten entgegen, die verängstigt und am Verhungern sind. Ich weiß das alles, weil ich selber einer von ihnen bin."

Und weiter berichtete er: "Ich habe eure Hotelzimmer geputzt, ich war quasi ein Teil eurer Filme, ein Teil eures Lebens. Und obwohl ich bislang für euch unsichtbar war, habe ich dennoch die gleichen Träume, die mich heute hier hingebracht haben."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).