Mo, 23. Oktober 2017

Unfall im Burgenland

07.10.2014 14:53

Lkw stürzt samt 24 Tonnen Äpfeln in Graben

Ein 28-jähriger Lkw-Lenker aus Ungarn ist am Montagnachmittag im burgenländischen Bezirk Oberpullendorf mit seinem Sattelzug samt 24 Tonnen Äpfeln als Ladegut in einen Straßengraben gestürzt. Verletzt wurde niemand.

Der Mann war mit dem Fahrzeug aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland am Dienstag mit. Der Lkw samt Anhänger mit Kühlaggregat wurde aus Kostengründen nicht von der Feuerwehr geborgen, sondern mit einem Kran der ungarischen Firma des Fahrers aufgerichtet und abgeschleppt. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).