Di, 17. Oktober 2017

Drei Leichtverletzte

06.10.2014 14:49

Lkw schlitzt beim Abbiegen Straßenbahn auf

Riesenschock für Dutzende Passagiere der Straßenbahnlinie 49 Montag früh im Wiener Bezirk Fünfhaus: Beim Abbiegen scherte ein Lkw-Fahrer mit dem Heck seines Gefährts zu weit aus und schlitzte dabei die Seitenwand der Bim-Garnitur auf. Durch herumfliegende Glassplitter wurden drei Menschen leicht verletzt.

Ein lauter Knall gefolgt von einem metallischen Knirschen erfüllte das Grätzel rund um die Märzstraße im 15. Wiener Gemeindebezirk. Sekundenbruchteile später flogen auch schon Glassplitter quer durch die Garnitur der Linie 49.

Was war passiert? Der Lenker eines Lkws wollte gerade in die Hackengasse einbiegen, als hinter ihm die Straßenbahn vorbeizog. Das Heck des Brummis scherte unglücklich aus und schlitzte dabei die Bim auf halber Länge auf.

Durch herumfliegende Teile – großteils Glassplitter – wurden drei Passagiere leicht verletzt, Passanten kamen glücklicherweise mit dem Schrecken davon. An der Straßenbahn entstand allerdings beträchtlicher Sachschaden. Rund um die Märzstraße bildeten sich kurze Staus, die sich jedoch bald wieder auflösten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden