Sa, 25. November 2017

Gerangel um Tasche

06.10.2014 14:09

Prostituierte stürzte aus Auto: Lenker gefasst

Jener Fahrer eines Kastenwagens, aus dem Samstagnacht während der Fahrt eine 21-jährige Prostituierte stürzte und sich dabei verletzte, hat von der Polizei ausgeforscht werden können. Bei dem Mann handelt sich um einen 21-jährigen Pakistani. Entgegen der ursprünglichen Annahme dürfte die Frau allerdings nicht aus dem Fahrzeug gestoßen worden, sondern bei einem Gerangel um ihre Handtasche hinausgefallen sein.

Der 21-Jährige hatte die Frau zu einem Bekannten - ein 32 Jahre alter Afghane - in dessen Wohnung gefahren. Dort wurde mit der Frau der Preis für ihre Dienstleistung vereinbart. Weil der 32-Jährige das Geld nicht genau hatte, übergab er der Prostituierten einen größeren Betrag, erklärte Polizeisprecherin Eva Wenzl am Montag.

Nach dem Sex wollte er dann aber das Geld wieder zurück, weil es zu viel gewesen sei. Der Chauffeur, der zwischenzeitlich die Wohnung verlassen hatte, bot dann an, die 21-Jährige zu ihrem Standplatz zurückzufahren und unterwegs bei einem Bankomaten den genauen Betrag abzuheben. Die Prostituierte gab dem Afghanen daraufhin das Geld zurück.

Bei Gerangel um Handtasche aus fahrendem Auto gestürzt
Während der Fahrt kam es dann allerdings erneut zum Streit. Die Frau wollte aussteigen, aber der Lenker hielt nicht an. Danach wollte ihr der Mann die Handtasche entreißen. Dabei riss ein Henkel, die Frau fiel durch die bereits geöffnete Autotür auf die Straße.

Der 21-Jährige, der noch am Sonntag festgenommen wurde, bestritt, die Tasche an sich gerissen zu haben. Die Frau hatte bei dem Vorfall starke Schwellungen im Gesicht, mehrere Abschürfungen und womöglich eine Gehirnerschütterung erlitten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden