Mi, 23. Mai 2018

Es ist ein Bub!

06.10.2014 13:34

Enkel für Andreas Khol: Nazan & Julian sind Eltern

Andreas Khol darf sich über sein Enkerl freuen. Nazan Eckes, Ehefrau von Khols Sohn Julian, hat am Freitag ihren Sohn früher als erwartet zur Welt gebracht. Der schönen Moderatorin und ihrem Baby soll es aber gut gehen.

Wie die "Bild"-Zeitung weiter berichtet, ist der Bub in Köln geboren worden. Der Vater des Babys und Ehemann der 38-Jährigen, Julian Khol, ließ verkünden: "Wir sind bis über beide Ohren verliebt in unseren kleinen Sohn. Er macht uns zu den glücklichsten Menschen der Welt." Genannt haben sie ihr erstes Kind Lounis Khol. Der Vorname bedeutet "Begleiter der Freundschaft" und stammt aus dem Alt-Arabischen.

Im Sommer erklärte Eckes, dass sie schon eine genaue Vorstellung von der Rollenverteilung in ihrer künftigen kleinen Familie hat. "Ich hab so das komische Gefühl, dass ich diejenige sein werde, die nachts aufstehen wird, weil Julian nachts und bis elf Uhr generell nicht ansprechbar ist, wir teilen uns das ein", so die Moderatorin. Dafür, dass er ausschlafen darf, wolle sich Khol aber revanchieren und das Wickeln übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden