Fr, 20. Oktober 2017

Panik in Wiener City

04.10.2014 12:14

Tobender Mann bedroht Fußgänger mit Messer

Ein 51-Jähriger hat in der Nacht auf Samstag in der Wiener City zahlreiche Nachtschwärmer in Angst und Schrecken versetzt. Der Mann hatte mit einem Messer mehrere Passanten bedroht, diese alarmierten in ihrer Panik die Einsatzkräfte. Als Polizisten wenig später vor Ort eintrafen, ging der Tobende mit dem Messer auch noch auf die Beamten los.

Helle Aufregung herrschte in der Seitenstettengasse unter Passanten, als der 51-Jährige in den Nachtstunden im Bermudadreieck plötzlich ein Messer zog und umstehende Fußgänger bedrohte. Einige von ihnen flüchteten daraufhin und alarmierten Polizisten, die sich gerade in der Nähe auf Streife befanden.

Nachdem die Beamten Verstärkung angefordert hatten, trafen die Polizisten kurz vor 1.45 Uhr auf den rabiaten Mann, der nach wie vor das Messer in der Hand hielt. Mit gezogener Dienstwaffe forderten sie den Tobenden auf, die Waffe fallen zu lassen - der allerdings weigerte sich und stieß daraufhin Drohungen gegen die Beamten aus, so Polizeisprecher Thomas Keiblinger.

Im Zuge eines Handgemenges gelang es den Uniformierten schließlich, den 51-Jährigen zu entwaffnen - dabei stellten sie auch noch ein zweites Messer sicher - und ihm Handschellen anzulegen. Doch selbst zu diesem Zeitpunkt wehrte sich der desorientiert wirkende Mann noch gegen die Beamten und brüllte ausländerfeindliche Parolen. Ein Alkotest konnte aufgrund massiven Widerstandes nicht durchgeführt werden, hieß es seitens der Exekutive. Der 51-Jährige befindet sich in Haft.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).