Fr, 25. Mai 2018

Zwei Zehntel vorne

04.10.2014 08:02

Rosberg holt sich Poleposition für GP von Japan

Nico Rosberg hat sich am Samstag die Poleposition für den Formel-1-Grand-Prix von Japan gesichert. Der Deutsche verwies in 1:32,506 Minuten seinen englischen Mercedes-Stallrivalen Lewis Hamilton im Qualifying um knapp zwei Zehntelsekunden auf Platz zwei. Für Rosberg ist es die insgesamt zwölfte Poleposition seiner Karriere.

Aus der zweiten Startreihe gehen am Sonntag die Williams-Piloten, der Finne Valtteri Bottas (+0,622 Sekunden) und der Brasilianer Felipe Massa (+1,021) in das Rennen. Ferrari-Star Fernando Alonso musste sich mit Rang fünf zufriedengeben. Der australische Red-Bull-Fahrer Daniel Ricciardo (+1,569) landete auf dem sechsten Platz, sein deutscher Noch-Teamkollege Sebastian Vettel (+1,926) musste sich mit Rang neun zufrieden geben. Dem deutschen Vierfach-Weltmeister gehörten dennoch die Schlagzeilen, nachdem er offiziell bekanntgegeben hatte, den österreichisch-englischen Rennstall Red Bull mit Saisonende zu verlassen (siehe Infobox).

"Das war ein echt guter Tag, eines der besten Qualifyings für mich überhaupt", frohlockte Rosberg, der zuletzt mit einem Ausfall in Singapur die WM-Spitzenposition an Hamilton verloren hatte, nach seiner zwölften "Pole". "Singapur ist komplett vergessen, ich denke nur noch an das Rennen hier", betonte der 29-jährige Sohn des finnischen Ex-Weltmeisters Keke Rosberg. Sein Auto sei super abgestimmt, trotzdem sei eine Prognose für das Rennen am Sonntag schwierig. "Es ist ja Regen vorhergesagt, daher muss man abwarten. Aber die Pole Positon ist ein sehr guter Anfang", meinte Rosberg.

"Nico war heute extrem schnell", lobte Hamilton die Leistung seines WM-Rivalen. Der Brite konnte ebenso wie Rosberg bisher noch nie auf dem 5,807 Kilometer langen und unter den Piloten extrem beliebten Hochgeschwindigkeitskurs in Suzuka gewinnen. Das soll sich am Sonntag ändern, beide Mercedes-Piloten haben sich den erstmaligen Sieg auf der Traditionsstrecke zum Ziel gesetzt.

Ergebnis des Qualifyings:

RangFahrerTeamQ1Q2Q3
1Nico RosbergMercedes1:33.6711:32.9501:32.506
2Lewis HamiltonMercedes1:33.6111:32.9821:32.703
3Valtteri BottasWilliams1:34.3011:33.4431:33.128
4Felipe MassaWilliams1:34.4831:33.5511:33.527
5Fernando AlonsoFerrari1:34.4971:33.6751:33.740
6Daniel RicciardoRed Bull1:35.5931:34.4661:34.075
7Kevin MagnussenMcLaren1:34.9301:34.2291:34.242
8Jenson ButtonMcLaren1:35.1501:34.6481:34.317
9Sebastian VettelRed Bull1:35.5171:34.7841:34.432
10Kimi RäikkönenFerrari1:34.9841:34.7711:34.548
11Jean-Eric VergneToro Rosso1:35.1551:34.984
12Sergio PerezForce India1:35.4391:35.089
13Daniil KvyatToro Rosso1:35.2101:35.092
14Nico HülkenbergForce India1:35.0001:35.099
15Adrian SutilSauber1:35.7361:35.364
16Esteban GutierrezSauber1:35.3081:35.681
17Pastor MaldonadoLotus *1:35.917
18Romain GrosjeanLotus1:35.984
19Marcus EricssonCaterham1:36.813
20Jules BianchiMarussia1:36.943
21Kamui KobayashiCaterham1:37.015
22Max ChiltonMarussia1:37.481

* = Rückversetzung um zehn Plätze (6. Motor im Einsatz statt der erlaubten fünf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Mehr Infos offenlegen
UEFA verschärft Regeln für das Financial Fairplay!
Fußball International
Rallye-„Abschluss“
Citroen trennt sich von „Bruchpilot“ Meeke
Motorsport
Wolfsburg 4:1 besiegt
Olympique Lyon gewinnt Frauen-Champions-League
Fußball International
Serie-A-Sesselrücken
FC Bologna trennt sich von Trainer Donadoni
Fußball International
Vom FC Kopenhagen
Austria holt leihweise Ex-Sturm-Graz-Spieler Matic
Fußball National
„Überstunden“ nötig
Thiem holt Satzausgleich und dann: ABBRUCH!
Tennis

Für den Newsletter anmelden