Mi, 22. November 2017

Mit Waffe hantiert

03.10.2014 18:22

Schuss traf 31-Jährige am Kopf - schwer verletzt

Beim Hantieren mit einer Waffe hat sich eine 31-jährige Frau in der Nacht auf Freitag in Bregenz schwere Kopfverletzungen zugezogen. So hatte sich plötzlich ein Schuss gelöst, das Projektil traf das Opfer dabei am Kopf. Die 31-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Fremdverschulden wie auch ein Suizidversuch können ausgeschlossen werden, hieß es seitens der Polizei.

Der dramatische Vorfall geschah in der Nacht gegen 2 Uhr in der Wohnung des Opfers in Bregenz. Die Hintergründe des Unfalls liegen laut Polizeisprecher Stefan Morscher bislang noch völlig im Dunklen.

Die schwer verletzte 31-Jährige wurde nach der Erstversorgung ins Spital eingeliefert. Laut Morscher ist die Frau nicht vernehmungsfähig.

In der Wohnung hatte sich zum Zeitpunkt des Unfall auch ein Bekannter des Opfers befunden. Ob und inwieweit er in den Vorfall involviert war, ist ebenfalls noch Gegenstand von Ermittlungen. Ebenso unklar ist, woher die Waffe stammt. Laut Morscher besitzt die 31-Jährige keinen Waffenschein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden