Fr, 20. Oktober 2017

Diskutieren Sie mit!

03.10.2014 10:54

Sollen auch die Eurofighter eingespart werden?

Am Freitag hat Verteidigungsminister Gerald Klug die Sparpläne für das Bundesheer präsentiert: Kasernen werden geschlossen, bei den schweren Waffen wird abgebaut und auch bei der Militärmusik wird gespart. Die Eurofighter allerdings bleiben - zumindest vorerst - unangetastet, und das trotz der immer wieder aufflammenden Debatte um gravierende Mängel bei den Jets. Was sagen Sie? Sollen die Eurofighter abgeschafft werden? Diskutieren Sie unten in den Leserkommentaren mit!

Inklusive Betriebsaufwendungen betragen die Kosten für die Eurofighter im Zeitraum 2005 bis 2015 rund 2,57 Milliarden Euro, die Einsatztauglichkeit der Jets hingegen ist mangelhaft, wie der Rechnungshof im Vorjahr kritisierte. Für das Bundesheer aber offenbar nicht Grund genug, die Eurofighter abzuschaffen.

"Mit dem Eurofighter verfügt das Bundesheer über eines der modernsten Flugzeuge der Welt. Die Überwachung des eigenen Luftraumes ist eine wesentliche Aufgabe eines souveränen Staates. Ein Verkauf steht daher nicht zur Diskussion", heißt es im Reformpapier zur "Leistungsanpassung des Bundesheeres", das am Freitag präsentiert wurde.

Können Sie das nachvollziehen oder würden Sie die Eurofighter abschaffen? Und was sagen Sie überhaupt zum Thema Eurofighter? Diskutieren Sie in den Kommentaren mit!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).