So, 27. Mai 2018

Heißes Gerücht

02.10.2014 17:19

Berger McLaren-Teamchef? "Schmeichelt mir sehr"

Die Formel-1-Rückkehr von Honda zu McLaren rückt das Team noch vor dem ersten Test für die Saison 2015 ins Zentrum der Spekulationen. Nicht nur, dass Fernando Alonso als Nummer-1-Pilot geholt werden soll, ist nun auch Gerhard Berger auf dem Transferkarussell platziert worden. Der Tiroler könnte Ron Dennis als Teamchef und Teilhaber ablösen.

50 Prozent des Traditionsrennstalls sind im Besitz der Königsfamilie von Bahrain, je 25 Prozent liegen bei TAG-Chef Mansour Ojjeh und Ron Dennis. Jetzt machen die Bahrainis rund um Kronprinz Scheich Salman bin Isa Hamad Al Khalifa Druck, wollen Dennis nur dann weiter an der operativen Spitze sehen, wenn es ihm gelingt, sich selbst zum Mehrheitseigentümer zu machen. Bis Ende Oktober soll Dennis die finanziellen Mittel aufbringen

Berger: "Könnte ich mir überlegen"
Sollte ihm das nicht gelingen, liegt ein Plan B bereits in der Schublade. Gerüchten zufolge soll dann Gerhard Berger einsteigen, der ja schon nach seiner Zeit als Teilhaber bei Toro Rosso (mit Sebastian Vettel) erklärt hatte: "Wenn es eine konkrete Anfrage geben würde, in der ein Hersteller eingebunden ist, könnte ich mir die Sache überlegen." Der Hersteller wäre mit Honda gegeben, die konkrete Anfrage steht allerdings noch aus

Daher meinte Berger im Gespräch mit der "Krone" nur: "Ich hab's von dir jetzt zum ersten Mal gehört. So etwas schmeichelt mir natürlich, aber ich habe nichts Konkretes auf dem Tisch liegen und auch noch keinen Kontakt mit Personen von McLaren oder Honda gehabt."

Gute Kontakte
Österreichs zehnfacher Grand-Prix-Sieger, der sich derzeit bei der FIA um den Nachwuchs-Formelsport kümmert, hat nach wie vor einen guten Draht zu McLaren und Honda – mit dieser Kombination triumphierte Berger 1991 beim Grand Prix von Japan sowie 1992 bei den Rennen in Kanada und Australien. Insgesamt ging er in 48 Rennen mit dem McLaren-Honda an den Start.

Auch wenn Ron Dennis (noch) die Fäden zieht – ein Gerhard-Berger-Comeback würde der Formel 1 viel Glanz verleihen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Millionen besorgt
Salah: Schulter ausgekegelt? Ägypten hofft noch
Fußball International
Real - Liverpool 3:1
Bales Traumtor und das Drama von Kiew im Video!
Fußball International
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International

Für den Newsletter anmelden