Mo, 20. November 2017

Telefon zertrümmert

02.10.2014 13:38

Kim Kardashian: West rastet wegen Nacktbildern aus

Dass seine Frau jetzt alle splitterfasernackt im Internet betrachten können, soll Kanye West so gar nicht schmecken. Als der Rapper erfuhr, dass Kim Kardashian gehackt wurde, sei der 37-Jährige völlig ausgeflippt, heißt es in einem neuen Bericht.

Der Nacktskandal hat halb Hollywood getroffen. Nachdem die ersten intimen Schnappschüsse von Stars wie Jennifer Lawrence oder Bar Rafaeli im Netz veröffentlicht worden waren, wurden stetig mehr hüllenlose Promi-Fotos hochgeladen. Unter den Betroffenen des zweiten Hackerangriffs war schließlich auch Kim Kardashian.

Von den Nacktbildern der Reality-TV-Queen, die Ende September im Internet auftauchten, soll Kanye West am Telefon erfahren haben, wie ein Insider dem "Heat"-Magazin erzählt. Die Reaktion des Rappers sei dementsprechend heftig gewesen: "Er flippte aus. Als ein Freund ihm schrieb, ob er die Bilder schon gesehen hat, hat er das Telefon zertrümmert. Es bringt ihn völlig auf die Palme, dass alle Leute - Freunde und die Öffentlichkeit - seine Frau jetzt nackt gesehen haben", verrät der Insider.

Dabei ist Kim ja kein Kind von Traurigkeit und hat ihre Kurven schon öfter in heißen Shootings spärlich bekleidet gezeigt. Doch der Hackerangriff sei für ihren Ehemann eine völlig neue Situation, da er keine Einfluss auf die Veröffentlichung der Bilder hatte. Zudem soll West befürchten, dass dieser Skandal die hart erkämpfte Karriere seiner Liebsten zerstören könnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden