So, 22. Oktober 2017

Footballer angezeigt

02.10.2014 11:25

„Gewaltliga“ NFL! Neuer Skandal: Sexuelle Nötigung

Der National Football League (NFL) droht der nächste Skandal im Zusammenhang mit Gewaltvergehen ihrer Spieler. C.J. Spillman, Safety bei den Dallas Cowboys, wird vorgeworfen, eine Frau sexuell genötigt zu haben. Der Vorfall soll sich am 20. September direkt vor dem Spiel gegen die St. Louis Rams im langjährigen Mannschaftshotel der Cowboys in Grapevine im Bundesstaat Texas ereignet haben.

"Wir haben eine Anzeige wegen eines sexuelles Übergriffs, die wir derzeit untersuchen, und C.J. Spillman ist beteiligt", bestätigte Polizeisprecher Robert Eberling gegenüber US-amerikanischen Medien. Der 28-jährige Profi sei zu dem Vorfall bereits gehört worden, sagte er weiter. Details gab er vorerst nicht bekannt. Weder die NFL noch die Dallas Cowboys haben bisher disziplinäre Maßnahmen gegen den Spieler ergriffen.

Nach Bekanntwerden mehrerer Fälle von häuslicher Gewalt, Kindesmisshandlung und anderer Gewaltdelikte in der laufenden Saison bzw. in der Vorbereitung darauf steht die NFL in den USA momentan schwer unter Beschuss. Zahlreiche Sponsoren verlangen von NFL-Boss Roger Goodell ein härteres Vorgehen in der Angelegenheit. Bewegungen wie die mächtige National Organization for Women (NOW), die wichtigste Frauenorganisation im Land, fordern vehement den Rücktritt des Commissioners.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).