So, 22. Oktober 2017

Produkttest zeigt:

02.10.2014 10:32

Viele Babyfone strahlen so stark wie Handymasten

Die Zeitschrift "Öko-Test" hat Babyfone getestet und ist zu einem alarmierenden Schluss gekommen: Die Hälfte der Produkte gehöre nicht in die Nähe von Kleinkindern, so die Arbeiterkammer Oberösterreich, die die Ergebnisse in Kooperation mit "Öko-Test" veröffentlicht hat. "Einige Geräte erzeugen Strahlungsintensitäten, wie man sie im Umfeld von Mobilfunkmasten findet", heißt es darin.

Die Konsumentenschützer haben 16 Babyfone getestet. Bei Akustik, Ausstattung und Technik konnten die meisten Modelle überzeugen, bei der Strahlungsmessung fielen aber etliche durch: Zwölf Geräte wiesen eine stark erhöhte Strahlungsstärke auf.

Ebenso viele sendeten mit gepulster elektromagnetischer Strahlung, was laut Studien die Hirnströme verändern und das Krebsrisiko erhöhen könne, so "Öko-Test".

Sieben Produkte gaben ständig Funksignale ab, egal ob das Baby gerade Töne produzierte oder still schlief. Um die Kleinen möglichst wenig Elektrosmog auszusetzen, sollten Babyfone nur bei Geräuschen übertragen und keine Dauerstrahlung produzieren, so die Konsumentenschützer.

Ansprechschwelle oft zu niedrig
Ein weiterer Schwachpunkt, der in dem Test gefunden wurde, ist die Ansprechschwelle: Sie wurde bei zehn Produkten als nicht ausreichend beurteilt, weil die Babyfone bei normaler Gesprächslautstärke nicht sendeten.

Die Konsumentenschützer raten Eltern, beim Kauf eines Babyfons darauf zu achten, dass es kein Dauersender ist und keine gepulsten Funkwellen abgibt. Letzteres ist ein Kriterium des Gütezeichens "Blauer Engel". Bei batteriebetriebenen Geräte fallen die elektrischen Wechselfelder als Elektrosmogquelle weg. Generell sollte der Sender möglichst weit weg vom Babybett angebracht werden.

Die besten Ergebnisse im Test erzielten die Babyfon-Modelle Angelcare Babyphon AC432-D (Testnote: Sehr Gut) für 95 Euro und Ikea Family Patrull (Testnote: Gut) für 40 Euro. Immerhin noch befriedigend wurde das 40-Euro-Babyfon Janosch by Beurer JBY 84 bewertet. Alle anderen getesteten Geräte erhielten die Noten Ausreichend, Mangelhaft oder gar Ungenügend.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).