Mi, 22. November 2017

Keine Rennen mehr

01.10.2014 20:04

Abfahrts-Klassiker Bormio aus Kalender gestrichen

Der Abfahrts-Klassiker der alpinen Ski-Herren in Bormio, seit 1993 fixer Bestandteil im Weltcup, steht im kommenden Winter nicht mehr im Kalender. Der Veranstalter will das traditionell für Ende Dezember angesetzte Rennen nicht mehr durchführen.

Flavio Roda, der Präsident des italienischen Wintersport-Verbandes, hatte bis zuletzt vergeblich auf eine Lösung in letzter Minute gehofft. Doch der lokale Organisator wollte nicht mehr einlenken. In der Woche zwischen Weihnachten und Silvester brauche man die Einnahmen aus dem Tourismus. Die Probleme mit den fehlenden Unterkünften und den abgesperrten Pisten wogen zu schwer.

Die FIS bereinigt in dieser Woche den Kalender für die kommende Saison. Für den übernächsten Winter wird ein Ersatz-Veranstalter gesucht. Santa Caterina, Sestriere und Tarvisio sind die Kandidaten.

Zwei Weltmeisterschaften in Bormio
Mit der 3.186 Meter langen Piste Stelvio in Bormio verliert der Weltcup einen ihrer Klassiker. Die Abfahrt galt in technischer Hinsicht als eine der schwierigsten Strecken, die den Fahrern auch physisch alles abverlangte. 1985 und 2005 fanden zudem die Weltmeisterschaften in Bormio statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden