Di, 22. Mai 2018

Auf Facebook

01.10.2014 16:07

"Twilight"-Saga wird mit Kurzfilmen fortgeführt

Zwei Jahre nach dem Kinostart des fünften und letzten "Twilight"-Teils soll die Vampirsaga nun fortgesetzt werden. Wie die "New York Times" berichtet, plant die Produktionsfirma Lions Gate fünf Kurzfilme, die auf den Figuren von Stephenie Meyers berühmter Jugendbuchreihe basieren. Die Reihe "The Storytellers - New Creative Voices of the Twilight Saga" soll 2015 exklusiv auf Facebook zu sehen sein.

Während die Schauspieler der überaus erfolgreichen Filmreihe voraussichtlich nicht mitwirken werden, ist Hauptdarstellerin Kristen Stewart zumindest Mitglied jenes Panels, das fünf aufstrebende Regisseurinnen für die Kurzfilme verpflichten soll. Ebenfalls in der illustren Runde, die Unterstützung der Initiative "Women in Film" erfährt, sind die Schauspielerinnen Kate Winslet und Octavia Spencer, "Twilight"-Regisseurin Catherine Hardwicke und Autorin Stephenie Meyer.

Die vage Aussage von Lions-Gate-Vizegeschäftsführer Michael Burns, wonach die Kurzfilmreihe "erst der Anfang" sei, wertet die "New York Times" als Hinweis auf weitere Bemühungen, die Facebook ins Filmgeschäft einsteigen lassen könnte. Werde das soziale Netzwerk derzeit vermehrt als Plattform für Filmtrailer genutzt, könnte es demnächst selbst Filmdistribution übernehmen, so die Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden