Mo, 20. November 2017

Goethe, Nestroy etc.

01.10.2014 15:13

Zentralmatura: Literatur-Kenntnisse kaum gefragt

Egal ob Nestroy, Grillparzer oder Goethe - sie alle standen für Generationen von Schülern auf der Leseliste. Damit ist nun Schluss. Wer zur Zentralmatura antritt, kommt fast ohne Literaturkenntnisse aus. Die IG Autorinnen Autoren schlägt Alarm. Sie fordert mehr literarische Werke bereits in den Oberstufenklassen.

Für Gerhard Ruiss ist allein schon die gemeinsame Deutsch-Zentralmatura für AHS und BHS ein Verhau. Gerade für Gymnasiasten sollte der Schwerpunkt in der Allgemeinbildung liegen. Dazu gehören eben literarische Themen.

"Nestroy wird künftig nur noch eingefleischten Theaterbesuchern ein Begriff sein", so Ruiss. Da die Lehrer die Schüler ausschließlich für die Abschlussprüfung trainieren, wird das Studium der Literatur oft als Fleißaufgabe in die Freizeit verlegt.

Gefragt sind heute Kommentare oder Leserbriefe. Das Ergebnis sind für Ruiss die hohen Durchfallsraten bei diversen Aufnahmetests. Auch Wiens Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, selbst Deutschprofessorin, übt Kritik: "Es wird zu wenig und zu unstrukturiert Literatur vermittelt."

Unterrichtsministerin Heinisch-Hosek kontert: "Bei der neuen Reifeprüfung wurde die Auseinandersetzung mit literarischen Werken im Vergleich zur Matura alt ausgebaut."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden