Sa, 26. Mai 2018

"Fahr mich hoch!"

05.10.2014 09:00

"The Restart Page" lädt zum historischen Neustart

Für die meisten von uns ist das Hochfahren des Computers wohl nicht mehr als ein lästiges Übel. Oftmals quälend lange Augenblicke vergehen, ehe der Rechner einsatzbereit ist und mit der Arbeit losgelegt werden kann. Es soll aber auch Menschen geben, die sich gerade daran erfreuen. Für sie wurde die Website "The Restart Page" gemacht.

In einer schnelllebigen Zeit wie der unsrigen, in der diese bekanntermaßen Geld bedeutet, bittet "The Restart Page" gewissermaßen zur Entschleunigung: Die Website vereint einige der "schönsten" Neustart-Vorgänge der Vergangenheit von PC und Mac auf einer Seite und lädt dazu ein, diese noch einmal oder neu zu erleben.

Nostalgiker, Sadisten und andere Interessierte können sich nach einem Klick auf die jeweilige Restart-Schaltfläche eines Betriebssystems daran erfreuen, wie sich dieses in einen Dämmerzustand verabschiedet, aus dem es schon bald darauf wieder erwacht.

Zur Beruhigung sei gesagt: Sämtliches "Geboote" findet rein virtuell im Browser statt, der eigene Computer startet nicht neu – so viel Zeit haben wir nun schließlich auch wieder nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden