Mo, 21. Mai 2018

Teilbedingte Haft

01.10.2014 10:27

Über Radlerin hergefallen: 56-Jähriger verurteilt

Ein 56-jähriger Pensionist aus dem Nordburgenland ist am Mittwoch wegen versuchter Vergewaltigung am Landesgericht Eisenstadt zu 30 Monaten Freiheitsstrafe, davon zehn Monate unbedingt, nicht rechtskräftig verurteilt worden. Der Mann soll Ende Juli eine damals 52-Jährige auf einem Radweg im Bezirk Neusiedl am See von ihrem Fahrrad gezerrt haben. Der Pensionist zeigte sich geständig.

Die Staatsanwältin warf dem Angeklagten vor, dass er am 26. Juli auf dem Radweg zwischen Neusiedl am See und Podersdorf die Frau mit den Worten "I wü wos vo dir" angehalten habe. Danach soll er sie vom Fahrrad gezerrt und "Ich will Liebe von dir" gesagt, ihr unters T-Shirt und auf die Brüste gegriffen haben. Das Opfer habe geschrien und sich losreißen können (Bericht siehe Infobox).

"Ich wollte ihr trotz ihrer Schreie die Hose ausziehen"
Angesprochen auf die Vorwürfe gab sich der 56-Jährige vor dem Schöffensenat unter Vorsitz von Richter Wolfgang Rauter eher wortkarg. Vor der Polizei gab er laut Rauter an: "Ich wollte ihr trotz ihrer Schreie die Hose ausziehen." "Es wird schon so gewesen sein", meinte er auf die Frage des Richters, ob das stimme.

Der Angeklagte habe damals schließlich von der Frau abgelassen, "weil sie so geschrien und sich gewehrt hat." Er habe schon öfter vorher Lust gehabt, aber es habe sich keine Gelegenheit ergeben, meinte der 56-Jährige, der seine Lust auf Tabletten zurückführte, die er nehme.

Das Opfer sagte bei dem Prozess unter Ausschluss der Öffentlichkeit aus. Die Frau sei "schon massiv beunruhigt, wenn sie jetzt mit dem Rad unterwegs ist", schilderte Richter Rauter. Sie habe "Angst, dass wieder etwas passiert".

Angeklagter "intellektuell nicht am allerbesten aufgestellt"
Der Schöffensenat verurteilte den Mann schließlich zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe. Außerdem muss er sich einer psychotherapeutischen Behandlung unterziehen. Mildernd wertete der Senat die Unbescholtenheit, die Tatsache, dass es beim Versuch geblieben ist sowie das Geständnis. Weiters sei der Angeklagte "intellektuell nicht am allerbesten aufgestellt", so der Richter. Dennoch gebe es ein "gewisses Gefahrenpotenzial", weshalb man sich für die Weisung der psychotherapeutischen Behandlung entschieden habe.

Der 56-Jährige nahm das Urteil an. Die Staatsanwältin gab keine Erklärung ab. Die Vorhaft - er befand sich seit der Festnahme Ende Juli in Untersuchungshaft - wird angerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor eigenem Publikum
Kitschig! Hier macht Hofmann Traumabschied perfekt
Video Fußball
Fans stürmten Rasen
Legia Warschau trotz Spielabbruch Polens Meister
Fußball International
Historischer Tiefpunkt
Austria vor Umbruch: „Hängen in der Scheiße drin“
Fußball National
„Ein Missverständnis“
Schlechte Verlierer? Bayern entschuldigen sich
Fußball International
Lärmbelastung
Schützen Sie Ihre Ohren!
Gesund & Fit
Kaum Abwechslung
Dieses Stars haben doch eine Essens-Macke!
Video Stars & Society
Sieg gegen die Schweiz
Schweden erobert WM-Titel im Penaltyschießen
Eishockey

Für den Newsletter anmelden