Sa, 16. Dezember 2017

Zügellos in "Wild"

01.10.2014 10:17

Reese Witherspoon: "Wollte echte Sexszenen"

In der aktuellen Ausgabe der "Vogue" plaudert Reese Witherspoon über ihren neuen Film "Wild", in dem sich ihre Figur nicht nur Heroin spritzt, sondern auch wilde Sexszenen hat. Und gerade bei denen ging es der Schauspielerin um viel Authentizität, wie sie verrät.

Sexszenen sind für jeden Schauspieler eine Herausforderung - so auch für Reese Witherspoon. Besonders in ihrem neuen Film "Wild" von Regisseur Jean-Marc Vallée, der auf den Memoiren von Cheryl Stayed basiert. Diese war nach dem Tod der Mutter drei Monate lang zur Selbstfindung auf dem Wildwanderweg Pacific Crest Trail unterwegs.

Für die Verfilmung habe sie sich besonders mit den wilden One-Night-Stands auseinandergesetzt, so Oscarpreisträgerin Witherspoon. Ein Hypnotiseur habe ihr geholfen, die Sexszenen gut hinter sich zu bringen und ihre Nerven im Griff zu behalten. "Ich wollte einfach nicht hören: 'Oh, wir wollen Reese nicht beim Sex sehen...'", erzählt die 38-Jährige der "Vogue". Dafür habe sie aber auch ihre Komfortzone verlassen müssen, gesteht sie weiter ein: "Ich wollte, dass es glaubwürdig ist, ich wollte, dass es roh ist, ich wollte, dass es echt ist."

Witherspoon "getrieben, etwas Großartiges zu tun"
"Tue ich wirklich das Richtige?", fragte Witherspoon laut Vallée, als die Kameras bereits auf sie gerichtet waren. Der Regisseur jedenfalls ist begeistert von seiner Protagonistin, wie er in einem Interview verriet: "Sie ist an einem Punkt in ihrem Leben, an dem sie alles hat. Sie muss das hier nicht tun. Sie hat einen Ehemann, ein großes Haus, eine tolle Karriere, Geld, Kinder. Sie hat alles", so Vallée. "Und trotzdem ist sie immer noch getrieben, etwas Großartiges zu tun, ihre Komfortzone zu verlassen und etwas Neues zu zeigen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden