Do, 23. November 2017

In Hausflur gedrängt

30.09.2014 07:54

Grazerin (25) von Duo verfolgt und begrapscht

Nach einer Feier im Grazer Uni-Viertel wurde in der Nacht auf Sonntag für eine 25-Jährige der Heimweg über den Jakominiplatz zum Albtraum. Zwei Männer verfolgten sie, drängten sie in der Schönaugasse ins Stiegenhaus, begrapschten sie und wollten sie in den Keller zerren. Ihre Hilfeschreie vertrieben die Täter.

Nach einer Party verließ die 25-Jährige um 2 Uhr die Wohnung, um ohne ihren Freund - der müde war und daheimblieb - mit Bekannten im Uni-Viertel zu feiern. Dann ließ sie sich wie immer mit dem Taxi nicht direkt in die Schönaugasse bringen, sondern stieg vor dem Operncafé aus, um das letzte Stück über den Jakominiplatz zu gehen.

Frau in Hausflur bedrängt
Das war gegen 4.30 Uhr, und zu diesem Zeitpunkt wurde die Grazerin - laut ihrer Aussage - von zwei Männern verfolgt. Und die "Typen" kamen immer näher. "Laut Angaben der Frau drängten sie die Unbekannten in der Schönaugasse in einen Hausflur und betasteten sie", berichtet Franz Maier von der Grazer Raubgruppe. Die Angestellte schrie um Hilfe und wehrte sich, wobei sie die Handtasche verlor und stürzte.

Plötzlich ließen die Angreifer von ihr ab und rannten davon. Die 25-Jährige - sie erlitt Schürfwunden an beiden Händen - erstattete kurz darauf im Beisein ihres Freundes die Anzeige. Wie sich herausstellte, hatten ihr die Täter einen Schlüsselbund und zudem 30 Euro Bargeld gestohlen. Die dunkelhäutigen Täter sind 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Einer trug weiße Schuhe, der Andere rote Oberbekleidung.

Hinweise werden unter der Telefonnummer 059/133-65-3333 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden