So, 25. Februar 2018

800.000-€-Sportler

29.09.2014 21:07

Warum ist dieser Porsche 918 Spyder abgebrannt?

Alles andere als ein Freudenfeuer: An einer Tankstelle in Toronto/Kanada ist ein Porsche 918 Spyder komplett abgebrannt. Warum der rund 800.000 Euro teure Hybrid-Supersportwagen ein Raub der Flammen wurde, ist noch nicht geklärt. Allerdings liegt eine Vermutung nahe.

Die Bilder, die der Beifahrer eines vorbeifahrenden Autos mit dem Smartphone gefilmt hat, zeigen den Stolz der Zuffenhausener, wie er an der Zapfsäule steht und lichterloh brennt. Möglicherweise hat sich Benzin etwa an der heißen Abgasanlage entzündet, doch das ist nicht mehr als eine Mutmaßung.

Es ist wohl nicht der erste abgebrannte 918er, und schon gar nicht der erste unvorhergesehenermaßen abgebrannte Porsche: Mutmaßlich ein 918-Spyder-Prototyp wurde in einer Sommernacht 2013 in einer Garage im deutschen Ludwigsburg Opfer eines Schwelbrandes. Schuld war nach Porsche-Angaben ein Fehler in der Messtechnik, die in dem Vorserienfahrzeug verbaut war. Und nach einer Reihe Motorschäden, die zu Fahrzeugbränden führten, musste Porsche sämtliche bis dato gebauten GT3 zurückrufen, um den Motor auszutauschen.

Supersportwagen werden nicht umsonst als heiße Geschosse bezeichnet. Ferraris und Lamborghinis tauchen immer wieder brennend auf YouTube auf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden