Mo, 11. Dezember 2017

Schneefeld überquert

29.09.2014 12:11

Steirer bei Bergtour 100 Meter abgestürzt - tot

Ein abgängiger Steirer ist am Montagvormittag im Ankogel-Gebiet an der Grenze zwischen Salzburg und Kärnten tot aufgefunden worden. Der 46-jährige Kurgast war Sonntag früh in Bad Gastein zu einer Bergtour aufgebrochen. Beim Aufstieg dürfte der Mann rund 100 Meter weit abgestürzt sein.

Angehörige des aus dem Bezirk Graz-Umgebung stammenden Mannes hatten am Sonntag um etwa 20.30 Uhr bei der Polizei Alarm geschlagen, weil sie den Mann telefonisch nicht erreichen konnten. Noch am Abend startete die Bergrettung Bad Gastein eine Suchaktion, die aber nach Mitternacht wegen Erfolglosigkeit abgebrochen wurde.

Am Montag in der Früh wurde die Suche wieder aufgenommen. Im Gemeindegebiet von Mallnitz im Bezirk Spittal an der Drau beteiligten sich die Alpine Einsatzgruppe der Polizei sowie mehrere Ortsgruppen der Bergrettung. Zudem flog ein Hubschrauber des Innenministeriums das fragliche Gebiet ab.

Bei Überquerung von Schneefeld abgestürzt
Suchmannschaften entdeckten dann gegen 9 Uhr die Leiche des Mannes. Wie die Ermittlungen ergaben, dürfte der Kurgast beim Aufstieg auf den 3.252 Meter hohen Ankogel in der Nähe der Radeck-Scharte ein Schneefeld überquert haben. Dabei dürfte er ausgerutscht und gut 100 Meter abgestürzt sein, sagte Polizeisprecherin Eva Wenzl. Genau ausgemessen sei dies aber noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden