Do, 23. November 2017

Sexy Bond-Girl?

29.09.2014 10:36

Rihanna soll im neuen Bond-Film mitspielen

Rihanna soll Berichten nach einen Kurzauftritt im neuesten James-Bond-Film haben. Die Sängerin wurde angeblich von einem der Produzenten des Blockbusters angesprochen, ob sie an einer Rolle interessiert sei. Die 26-Jährige soll sogar bereits zugestimmt haben.

Ein Insider verrät im Gespräch mit der britischen Zeitung "Sunday Mirror": "Rihanna ist ein riesiger Fan der Bond-Filme und hat die Idee, in einem aufzutauchen, schon immer geliebt. Sie musste nicht einmal darüber nachdenken. Sie weiß, dass sie es tun will. Sie freut sich sehr darauf."

Laut der Webseite "Den of geeks" werden die Dreharbeiten zum 24. Film der Bond-Reihe am 6. Dezember beginnen. Gedreht wird übrigens auch in Österreich. Im Osttiroler Obertilliach wird bereits seit Anfang der Woche aufgebaut. Bei einem am nördlichen Dorfrand entstehenden Holzhaus im alpinen Stil dürfte es sich um eine Kulisse für das neue Abenteuer des britischen Agenten handeln. Bond-Darsteller Daniel Craig dürfte für mindestens drei Drehtage nach Osttirol kommen.

Craig wird nun zum vierten Mal den britischen Geheimagenten verkörpern - er soll ein großer Fan von Rihanna sein. Wieder mit von der Partie ist auch Regisseur Sam Mendes, der schon beim von Kritikern wie Fans gefeierten Vorgänger "Skyfall" Regie führte. Außerdem werden Ralph Fiennes als MI6-Boss und Ben Whishaw in der Rolle des IT-Experten Q zurückkehren. Wer in die Fußstapfen von Javier Bardem treten wird und den Bösewicht spielt, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden