Di, 17. Oktober 2017

Nach Vorfall in Sbg

29.09.2014 09:38

Begegnung mit Bären: Experten warnen vor Panik

Die Attacke eines Braunbären auf einen Bauern im Salzburger Lungau hat in ganz Österreich für Aufregung gesorgt. Auch in anderen Bundesländern fühlt sich "Meister Petz" längst heimisch und wagt sich immer wieder bis in bewohntes Gebiet vor. Experten des WWF verraten, wie man sich verhalten soll, wenn ein Bär den Weg kreuzt.

Wie berichtet war ein Mann in Salzburg von einem Bären angegriffen und leicht verletzt worden. "Wenn die Schilderungen stimmen, hat sich der Mann vollkommen richtig verhalten und sich langsam und ruhig zurückgezogen, woraufhin der Bär rasch das Interesse verlor", erklärt Christian Pichler, Bärenexperte des WWF Österreich.

Bei Begegnung mit Bären die Ruhe bewahren
Da der Landwirt jedoch plötzlich stolperte, erschrak der Bär und griff an. Der 71-jährige Salzburger kam mit einer Platzwunde und Verletzungen im Bereich des Mundes davon. Pichler rät daher eindringlich: "Für den Fall einer Begegnung mit einem Bären, ist Ruhe bewahren das oberste Gebot. Versuche, das Tier zu verscheuchen, sind absolut fehl am Platz."

Alle Verhaltenstipps finden Sie unter www.wwf.at.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden