Mo, 23. Oktober 2017

Schock für Lenker

29.09.2014 07:21

Schlange kroch während der Fahrt aus Pkw-Lüftung

Eine Schrecksekunde hat der 19-jährige Welser Martin Hödl am Samstagabend bei einer Autofahrt durch seine Heimatstadt erleben müssen: Denn plötzlich kroch aus dem Lüftungsschlitz seines Autos eine Schlange heraus und schlängelte sich über die Beifahrertür. Der geschockte Lenker stoppte sofort und rief die Feuerwehr zu Hilfe.

Es war ein glücklicher Zufall, dass der 19-Jährige nicht auf der Autobahn, sondern mit geringem Tempo auf der Innviertler Straße in seinem Heimatort fuhr. Als er mit seinem Wagen eine Unterführung passierte, geschah das Unglaubliche: "Plötzlich bemerkte ich die Schlange, als sie aus dem Lüftungsgitter kroch. Richtig gefürchtet hab' ich mich zwar nicht, aber zuerst reißt's einen schon ganz schön, wenn man so etwas sieht", meinte der junge Lenker.

Eingefangen und wieder ausgesetzt
Trotz des ungewöhnlichen Vorfalles reagierte der 19-jährige Welser sehr gelassen: "Ich bin sofort bei der nächsten Kreuzung rechts in eine Straße eingebogen, hab' dann bei meinem Wagen die Warnblinkanlage eingeschaltet und ihn abgestellt." Doch danach stieg er schnell aus und ließ seinen schlängelnden "Beifahrer" alleine zurück.

Um das Reptil kümmerten sich wenig später Feuerwehrmänner, die der junge Lenker zu Hilfe gerufen hatte. Da war auch bereits klar, dass der tierische Fahrgast ungefährlich - sprich ungiftig - war. Er wurde von den Helfern weggebracht und in einer nahen Wiese wieder in die Freiheit entlassen. Und nach dem kurzen Stopp konnte der junge Lenker seine Fahrt fortsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).