Mo, 19. Februar 2018

Drama in den NL

28.09.2014 21:13

Monstertruck rast bei Autoshow ins Publikum: Tote

Bei einer niederländischen Autoshow nahe der deutschen Grenze sind am Sonntag zwei Menschen getötet worden, als ein Monstertruck ins Publikum raste. 18 Menschen wurden verletzt, darunter sechs schwer, teilte die Polizei am Abend mit. Unter den Todesopfern sei auch ein Kind, sagte der Bürgermeister des Ortes Haaksbergen bei Enschede dem niederländischen Fernsehen.

Gegen 16 Uhr war der schwarze Truck mit etwa 1.500 PS mitten im Zentrum der Kleinstadt zu einem Stunt vorgefahren. Hunderte Menschen, darunter viele Kinder, sahen zu. Der auf gigantische Räder montierte Pickup walzte zunächst über sechs in einer Reihe aufgestellte Autowracks. Dann flog er aus ungeklärter Ursache aus der Kurve und raste ins Publikum.

Augenzeugen berichteten, dass der Wagen nach dem Stunt sehr schief hing und anscheinend nicht gebremst habe. "Er fuhr nicht einmal so schnell", sagte ein Mann im niederländischen Radio. "Doch der ist so schwer, da hat man keine Chance." Dutzende Menschen wurden gerammt, einige kamen unter dem Truck zum Liegen.

Einige Opfer noch vor Ort wiederbelebt
Polizei, Feuerwehr und Krankenwagen aus der Region und auch aus dem nahen Deutschland waren schnell zur Stelle. Einige Opfer wurden noch an der Unglücksstelle wiederbelebt und dann mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser transportiert.

Die Polizei nahm die Ermittlungen über die Ursache des Unglücks auf. Die Autoshow sollte der Abschluss eines jährlichen Festwochenendes in Haaksbergen sein. Bürger sagten Medien, dass der Platz sehr voll gewesen sei. Nach Angaben der Veranstalter reichten Absperrgitter normalerweise als Sicherheitsvorkehrung bei einer solchen Show aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden