Di, 24. Oktober 2017

Neues Leben beginnt

26.09.2014 12:24

Thomas Morgenstern hört auf: „Es ging nicht mehr!“

Thomas Morgenstern hat seine Karriere beendet! Der dreifache Olympiasieger verkündete am Freitag im Hangar 7 den Abschied vom aktiven Skisprungsport: "Ich trete hiermit zurück. Das Vertrauen ist nach den schweren Stürzen nie wieder zurückgekommen." Ein kurzes Video von der Pressekonferenz finden Sie oben, hier seine Aussagen zum Nachlesen:
  • 11.55 Uhr: Große Spannung vor der Pressekonferenz im Hangar 7. Ein riesiger Journalisten-Aufmarsch lässt erahnen, dass viele mit dem Rücktritt des Champions rechnen.
  • 11.57 Uhr: Morgenstern selbst war die letzten Tage für keine Stellungnahme erreichbar.
  • 11.58 Uhr: Auch sein Cheftrainer Heinz Kuttin, ein langjähriger Wegbegleiter Morgensterns, und der nordische Direktor Ernst Vettori werden am Podium Platz nehmen.
  • 12.01 Uhr: "Ich starte den Sprung in ein neues Leben. Ich beende hiermit meine Karriere!", sagt Morgenstern.
  • 12.03 Uhr: "Meine Mutter wird vor lauter Freude vor dem Fernseher im Kreis laufen, dass bei meiner Karriere alles gut ausgegangen ist. Ich will mich bei meiner Familie und allen Trainern bedanken."
  • 12.04 Uhr: "Ich werde mit meinen bald 28 Jahren jetzt das machen, was mir am meisten Spaß macht. Langweilig wird mir sicher nicht!"
  • 12.05 Uhr: "Turin 2006 war der schönste Moment in der Karriere. Das Teamgefühl, die Goldmedaillen, damals war alles perfekt. Mein Papa hat vor Freunde geweint. Und ich hab nichts kapiert. Diese Momente werde ich sicher vermissen."
  • 12.08 Uhr: Trainer Heinz Kuttin: "Mir war schon alles klar, als mich Thomas um eine Auszeit bat. Es ist gut so. Ich wünsche ihm alles Gute. Er war einer der größten Sportler des Landes."
  • 12.10 Uhr: Der nordische Direktor Ernst Vettori: "Vielen Dank, Thomas, für deine Leisungen. Jetzt kannst du endlich essen, was du willst. Ich wünsche dir nur das Beste. Jetzt fällt endlich der jahrelange Druck ab!"
  • 12.12 Uhr: Morgenstern erklärt den Grund für den Rücktritt: "Ich hatte zuletzt schon große Angst bei den Sprüngen, ich dachte, was alles passieren könnte. Das war der ausschlaggebende Punkt. Die positiven Momente sollen letztlich überwiegen. Und jetzt ist das so für mich. Wer weiß, vielleicht war der Sturz ja auch gut für mich. Jetzt kann ich mehr Wert auf mein Privatleben legen."
  • 12.14 Uhr: "Die Entscheidung, ob ich aufhöre, war letztlich keine für mich. Es war nur eine Frage, wann ich meinem Manager die SMS schicke, dass es aus ist. Und das war am Donnerstag im Hotel in Stams."
  • 12.16 Uhr: "Meinem Töchterchen Lilly habe ich beim Spielen am Teppich gesagt, dass ich aufhören werde - und sie mich nie springen sehen wird."
  • 12.17 Uhr: "Ich habe immer sehr viel Zeit mit meiner Tochter verbracht. Das hatte Priorität."
  • 12.18 Uhr: "Ich möchte meine Karriere auch mit allen Fans noch einmal feiern. Vielleicht in Bischofshofen. Es wird auch einen Film geben. Daran drehen wir seit einiger Zeit. Es geht um mein Leben, um meinen Weg. Die Höhen und Tiefen. Jetzt wissen wir auch schon ein Ende für den Film, der im Spätherbst zu sehen sein wird."
  • 12.20 Uhr: "Was ich am 28. Dezember 2014 mache? Da hat die Tante Geburtstag, und ich werde erstmals nicht bei der Tournee in Oberstdorf dabei sein."
  • 12.21 Uhr: Morgenstern verabschiedet sich. Einer der größten Sportler in Österreichs Geschichte ist damit nicht mehr aktiv. Danke für alles, Thomas!

Thomas Morgenstern hatte seit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Spielen in Sotschi keinen Wettkampf mehr bestritten. Schon dort war er nach seinem schlimmen Trainingssturz im Jänner am Kulm, bei dem man kurz sogar um sein Leben bangen musste, mehr als überraschend angetreten. Am Kulm erlitt der 27-jährige Kärntner kritische Kopf- und Lungenverletzungen.

Aus seinem Umfeld erfuhr krone.at schon vor zwei Tagen, dass Morgenstern zurücktreten wird. Er bat auch seinen Vertrauenstrainer und aktuellen Skisprung-Chefcoach Heinz Kuttin vor wenigen Tagen um eine Auszeit und brach einen Trainingskurs ab.

Seine ganze Karriere im Rückblick finden Sie in dieser Story.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).