Fr, 20. Oktober 2017

Nicht für die Massen

26.09.2014 10:36

Galaxy Note Edge nur in limitierter Auflage

Schlechte Nachrichten für alle Fans des Samsung Galaxy Note Edge: Das erst kürzlich auf der IFA in Berlin vorgestellte Smartphone mit dem Knick soll lediglich in einer limitierten Stückzahl auf den Markt kommen. Die Masse muss demnach bis auf Weiteres mit flachen Displays vorliebnehmen.

Wie Samsung-Präsident DJ Lee gegenüber "ZDNET Korea" sagte, handle es sich beim Galaxy Note Edge (siehe Infobox) um ein "limitiertes Konzept", das ab Oktober zunächst nur in Südkorea in kleiner Stückzahl in den Verkauf gelangen soll.

Ob es von dort jemals den Sprung nach Österreich schafft, ist fraglich. Laut "PC World" hatte ein britischer Händler erst kürzlich berichtet, dass das Edge in der Mehrheit der europäischen Länder nicht verfügbar sein werde.

Offenbar, so die Kritik vieler Branchenbeobachter, habe Samsung nie beabsichtigt, dass Produkt in großer Stückzahl zu fertigen. Dem südkoreanischen Konzern dürfte es lediglich darum gegangen sein, als Erster mit seiner Innovation vorzupreschen.

Das Note Edge verfügt über ein zum Rand hin gebogenes Displays. Nutzer sollen dadurch einen schnellen Zugang zu häufig genutzten Apps, Erinnerungen und Funktionen erhalten – und zwar auch bei geschlossenem Cover. Die seitliche Bildschirmleiste ermögliche außerdem, dass der Nutzer etwa beim Videoschauen Nachrichten erhalten könne, ohne die Wiedergabe dafür unterbrechen zu müssen, so Samsung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).