Sa, 24. Februar 2018

Erstes Mal Front Row

25.09.2014 14:25

Kim Kardashian mit Töchterl North bei Fashion Week

Was Victoria Beckham und Harper Seven können, kann Kim Kardashian schon längst. Die Fußballer-Gattin brachte ihre Tochter im zarten Alter von nur wenigen Wochen das erste Mal zur Fashion Week nach New York mitgenommen. Jetzt zieht die kleine North nach - und darf mit ihrer Mama mit nur einem Jahr zum ersten Mal in die Front Row nach Paris.

Am Mittwoch feierte North West ihre Fashion-Week-Premiere. Gemeinsam mit Kim Kardashian und Kanye West durfte die Einjährige in der ersten Reihe die Show von Balenciaga mitverfolgen.

Natürlich wurde "Nori" ihrem Ruf als Fashion-Baby gerecht - und zeigte sich perfekt gestylt in Paris: Im schwarzen Rock und langärmligen Shirt war die Kleine fast die größere Attraktion als ihre berühmten Eltern. Klar, dass Norths Outfit von Balenciaga stammte.

Mit nur knapp mehr als einem Jahr kann sich North schon als echte Fashionista bezeichnen. In ihrem Kleiderschrank sollen sich Designer-Stücke im Wert von rund einer Million Dollar befinden, wurde unlängst berichtet. "Nori hat Designerkleidung, die über eine Million Dollar gekostet hat, ein Großteil sind Sonderanfertigungen", plauderte ein Insider dazu aus. "Sie hat tonnenweise Givenchy, Gucci, Louis Vuitton... Sie hat sogar einen extra designten Pelzmantel von Karl Lagerfeld für 20.000 Dollar."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden