So, 25. Februar 2018

Family-Flaggschiff

25.09.2014 12:29

Neuer Renault Espace: Weniger Van, mehr Crossover

Der Familienvan Espace hat bei Renault eine lange Tradition. Die fünfte Auflage, die die Franzosen auf ihrer Heimmesse in Paris (4. bis 19. Oktober) vorstellen, unterscheidet sich optisch deutlich von ihren Vorgängergenerationen.

Die nächste Generation des Renault Espace passt sich den Trends an: Weg vom kastenförmigen Van entwickelt sich die fünfte Auflage hin zum schnittigen Crossover. Erste Bilder zeigen das Renault-Flaggschiff mit SUV-Elementen wie ausgestellten Radhäusern und einer markant-bulligen Front.

Bis zu sieben Sitze sind wieder optional erhältlich, Renault hat ein neu entwickeltes modulares Sitzkonzept angekündigt. Voraussichtlich kommen im Topmodell der Franzosen verschiedene Ausbaustufen des neuen 1,6-Liter-Biturbodiesels zum Einsatz, die in der Spitze rund 170 PS leisten könnten und den im Vorgänger angebotenen 2,0-Liter-Selbstzünder ersetzen. Die noch aktuelle Generation des Großraum-Vans ist ab 37.610 Euro zu bestellen (130 PS).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden