Sa, 21. Oktober 2017

Pkw & Moped zerstört

24.09.2014 15:27

Rache an Lehrer endet für Schüler mit Anzeigen

Was tun, wenn man furchtbar viel Zeit hat, die Langeweile und der Herr Lehrer quälen? Letzterem eins auswischen - so war zumindest der Plan zweier 16-Jähriger aus Krems in Niederösterreich. An der Ausführung haperte es aber: Denn anstatt das Auto des Lehrers zu beschädigen, erwischten die Jugendlichen das eines Pensionisten – zweimal sogar.

Lernen fürs Leben – damit konnten die beiden Burschen (einer hatte die Ausbildung bereits abgeschlossen) nicht viel anfangen. Was die Lehrerschaft ihnen bescherte, war offenbar nur Frust. Und so sollen die beiden Jugendlichen bereits Anfang Mai in Krems zur Tat geschritten sein und sich am vermeintlichen Auto eines ihrer Pädagogen ausgetobt haben. Das schwarze Stoffdach des abgestellten Cabrios wurde zerschnitten, der Lack zerstört, der Pkw mit reiner Muskelkraft in der Tiefgarage unweit der Schule "herumgeschoben".

Moped in Auffangbecken versenkt
Das daraufhin vom eigentlichen Besitzer – ein völlig unbeteiligter Pensionisten (58) – provisorisch zusammengeflickte Cabrio-Dach blieb nicht lange ganz. Die 16-Jährigen zerstörten es wieder, bevor ihre Aufmerksamkeit auf zwei der Schule für Übungszwecke dienende Mopeds fiel: Eines davon ließen sie mitgehen, heißt es bei der Polizei – versenkten es aber kurz darauf in einem Wasserauffangbecken.

Die Beamten kamen dem Duo allerdings auf die Schliche. So hinterließ einer der beiden 16-Jährigen DNA an einem der Tatorte. Bei der darauf folgenden Einvernahme wiesen sich die beiden Verdächtigen gegenseitig die Schuld zu, sie wurden bei der Staatsanwaltschaft Krems an der Donau angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).