Mo, 20. November 2017

Obama-Angebot

24.09.2014 09:41

Chelsea Clinton: Bei Wehen ab in die Staatslimo

US-Präsident Barack Obama hat ein Herz für die hochschwangere Tochter seines Amtsvorgängers Bill Clinton: Notfalls will er die eigene Staatslimousine zur Verfügung stellen, damit Chelsea Clinton am Tag ihrer Entbindung nicht im Verkehrschaos von New York stecken bleibt.

Bei einer Veranstaltung am Rande der UNO-Sitzungswoche in der US-Ostküstenmetropole sagte Obama am Dienstag: "Ich habe gerade mit Präsident Clinton gesprochen: Wenn Chelseas Wehen beginnen, während ich hier rede, wird sie mit meiner Autokolonne den Verkehr bezwingen können."

Während viele New Yorker die jährliche Generaldebatte der UNO-Vollversammlung, die am Mittwoch beginnt, wegen der strengen Sicherheitsvorkehrungen und Straßenstaus verfluchen, zeigte sich Obama zum Scherzen aufgelegt. "Eigentlich läuft es unter der Woche ziemlich gut für mich", sagte er bei einer Veranstaltung der Clinton Global Initiative, bevor er die Pointe nachreichte: "Ich weiß gar nicht, was das Problem ist: Jeder flucht über den Verkehr - ich habe davon gar nichts mitbekommen."

Der Grund für das Privileg ist: Wann immer der wohl mächtigste Mann der Welt durch New York fährt, werden die Straßen für die beiden Präsidentenlimousinen und die zahlreichen Begleitfahrzeuge des Sicherheitsdiensts abgesperrt. Regierungsbeamte und Journalisten im Tross des Präsidenten profitieren ebenfalls von der Vorzugsbehandlung.

Ob Chelsea Clinton noch in den Genuss des Chauffeurdienstes kommen könnte, ist offen. Das voraussichtliche Entbindungsdatum ist nicht bekannt - allerdings hat Vater Bill die Hoffnung geäußert, spätestens am 1. Oktober sein erstes Enkelkind zu bekommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden