Sa, 18. November 2017

Größere Haltestellen

23.09.2014 17:00

Neue 13A-Gelenkbusse kappen 25 Parkplätze

Mit täglich 30.000 Fahrgästen ist der 13A die "stärkste" Buslinie Wiens und zu Stoßzeiten zum Bersten voll. Das soll sich ab April 2015 ändern. Dann setzen die Wiener Linien lange Gelenkbusse auf der Strecke ein. Sie bieten viel mehr Platz. Elf Haltestellen müssen aber vergrößert werden. Das kostet 25 Parkplätze.

Die sechs Kilometer lange Route vom Hauptbahnhof bis zur Alser Straße bleibt exakt gleich. Der neue 13A ist mit 2,55 Meter kaum breiter als das aktuelle Modell. Nur länger. So schlängelt sich der Bus weiter durch den 4., 5., 6., 7. sowie 8. Bezirk an beiderseits geparkten Autos in den engen Gassen vorbei. Problemlos, wie ein Lokalaugenschein mit der "Krone" zeigte.

Fast jede dritte Haltestelle muss verlängert werden
Von den 37 Haltestellen muss fast jede dritte verlängert werden, damit das Fahrzeug hineinpasst. Darunter die Stationen Neubaugasse/Burggasse, Margaretenplatz, Piaristengasse oder Alser Straße/Skodagasse. Die Verhandlungen mit den Bezirken laufen.

Künftig sind 18 statt 20 Busse ständig auf der Strecke. Zu Spitzenzeiten stehen 2.340 statt heute 1.500 Plätze zur Verfügung. Das Intervall wird von drei auf vier Minuten gestreckt. Der Fahrgastwechsel mit insgesamt vier Bustüren soll rascher gehen. Folge: eine höhere Pünktlichkeit, hoffen die Wiener Linien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden