So, 27. Mai 2018

Zum 6. Mal in Folge

23.09.2014 11:09

Google erneut zum beliebtesten Arbeitgeber gewählt

Eine Stelle bei Google ist das, was sich Wirtschafts- und Ingenieurstudenten auf der ganzen Welt wünschen. Der Internetgigant verteidigt seit sechs Jahren den Spitzenplatz als weltweit attraktivster Arbeitgeber, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Studie des Beratungsunternehmens Universum hervorgeht. In die Auswertung flossen rund 200.000 Stimmen aus den zwölf größten Volkswirtschaften der Welt ein.

Aus der Studie gehen zwei Ranglisten der beliebtesten Unternehmen weltweit hervor. Die eine erfasst die 50 beliebtesten Arbeitgeber der Wirtschaftsstudenten, die andere diejenigen der Ingenieurs- und Informatikstudenten. Auf beiden Ranglisten steht Google an der Spitze.

Auf dem zweiten Platz folgt bei den Wirtschaftswissenschaftlern wie im Vorjahr EY (früher: Ernst & Young). Dicht dahinter liegen die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen PwC, KPMG und Deloitte.

Apple rutscht drei Plätze ab
Erst danach kommen Konzerne aus anderen Branchen wie der Softwaregigant Microsoft und der Konsumgüterhersteller Procter & Gamble. Absteiger sind die US-Großbank Goldman Sachs, die von Platz drei auf Platz acht fiel, und Apple. Der iPhone-Hersteller rutschte von Platz sechs auf Rang neun ab.

Bei den Ingenieur- und Informatikstudenten folgt auf Google Microsoft. Dahinter liegt der Autokonzern BMW, der Apple überholte. Danach folgen General Electric, IBM, Intel, Siemens, Sony und Shell.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Naht der Abschied?
Ronaldo rätselhaft: „Es war sehr schön bei Real!“
Fußball International
Nach Reals CL-Triumph
Zidane jubelt: „Das ist ein historischer Moment!“
Fußball International
Frühzeitiges Final-Aus
Das Salah-Drama! Jetzt wackelt sogar die WM
Fußball International
Unglücksrabe
Karius bittet unter Tränen um Entschuldigung
Fußball International
„Sargnagel“ Karius
Liverpool-Goalie schenkt Real Madrid den CL-Titel!
Fußball International
Irres CL-Finale
Jahrhundert-Tor im Schatten zweier Mega-Patzer
Fußball International
Es ging heiß her
CL-Finale: Die Eröffnungsshow in Bildern
Fußball International

Für den Newsletter anmelden