Mi, 22. November 2017

Spinnen im Bgld

23.09.2014 07:50

Ort nach Tarantel-Invasion in heller Aufregung

Schock für eine Kindergärtnerin aus Nickelsdorf: Die Frau hat mitten in ihrem Garten eine rund fünf Zentimeter lange Tarantel entdeckt. Doch was zunächst nach einem Zufall aussah, war gar keiner. Es handelt sich um eine regelrechte Invasion der unter Naturschutz stehenden Tiere.

Die russische Tarantel ist zwar im Seewinkel heimisch, dass die Tiere allerdings in bewohntem Gebiet - konkret mitten im Ortsgebiet - aus Mauslöchern kriechen, ist eher ungewöhnlich. Für Daniela Pammer jedenfalls war es ein Schock, als sie zwei dieser Tiere in ihrem Garten entdeckte.

"Es handelt sich um eine sogenannte Springspinne, deren Biss zwar nicht tödlich ist, es können aber Hautrötungen und brennende Wunden entstehen", so ein Experte. Für Bürgermeister Gerhard Zapfl hat die Sicherheit der Bevölkerung oberste Priorität: "Wir werden jetzt versuchen, die Spinnen in Absprache mit dem Naturschutz und der Biologischen Station so rasch wie möglich abzusiedeln."

Die Ursache für das massive Auftreten der Spinnentiere sind die heftigen Regenfälle der vergangenen Wochen. Sie haben die Taranteln in die Ortschaften getrieben, wo sie sich vor allem von Mäusen ernähren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden